news» 

Wertungstanzen 2014 beim Fest der Volkskultur

Das traditionelle Wertungstanzen der Landjugend Oberösterreich ging vergangenen Samstag im Zuge vom Fest der Volkskultur in Herzogsdorf (Bezirk Urfahr-Umgebung) über die Bühne. Drei jugendliche Volkstanzgruppen sowie eine Senioren Volkstanzgruppe bewiesen einer Fachjury und dem begeisterten Publikum, dass sie dieses Brauchtum mit Ehrgeiz und Freude betreiben.

Spaß am Tanzen steht im Vordergrund

Eine Fachjury bewertet die Tänzerinnen und Tänzer nach vorgegebenen Kriterien. Faktoren wie Kleidung, Anzahl der Tanzpaare, Tanzhaltung, Ausführung der Tanzschritte, Raumaufteilung oder Harmonie zwischen den Tanzpaaren führen zum Ergebnis einer Gruppe. Wesentlich ist dabei vor allem der Ausdruck der Jugendlichen. Die Freude am Tanzen sollte immer im Vordergrund stehen.


Herausforderung in Wertungsklassen

Die Volkstanzgruppen traten in den Wertungsklassen Bronze und Gold an. In der Kategorie Bronze mussten die Jugendlichen fünf Grundtänze beherrschen, und einen Kürtanz zeigen. Die Königsklasse Gold verlangte den Gruppen zehn Grundtänze, fünf Landler und einen Kürtanz ab. Grundtänze und Landler mussten die Landjugendlichen nach dem Einmarsch direkt auf dem Tanzboden ziehen und umgehend vorführen. Zur Auflockerung gab es zwischen den Kategorien Einlagen der ungarischen Partnergemeinde von Herzogsdorf, der Plattlergruppe Herzogsdorf sowie von den Volkssschulkindern von St. Peter am Wimberg.  


Hervorragende Leistungen

Die zahlreichen Tanzproben im Vorfeld der Volkstanzwertung haben sich bezahlt gemacht. Zwei der vier teilnehmenden Gruppen konnten eine Auszeichnung ertanzen und sicherten sich somit das Volkstanzabzeichen der Landjugend Oberösterreich.  
Ausgezeichneter Erfolg
 - LJ Alberndorf (UU), Wertungsklasse Gold
 - LJ Wolfern (SE), Wertungsklasse Gold
Sehr guter Erfolg
 - LJ Reichenau, Wertungsklasse Gold
 - Senioren VTG St. Gotthard, Wertungsklasse Bronze
 


22.09.2014